Häufig verwendete Abkürzungen

ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWZ

AB
Auftragsbestätigung.
HDxInterchange
AC/DC
Alternating Current/Direct Current, engl. für „Wechselstrom/Gleichstrom“.
AG
Arbeitsgang.
HDxDatalog
AK
Arbeitskraft.
HDxEnterprise
AMES-T
Advanced Mobility Enginering and Services for Transportation, ein standardisierter Logistikprozess des Volkswagen-Konzerns.
HDxInterchange
AU
Auftrag.
HDxInterchange

ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWZ

BBN
Bundeseinheitliche Betriebsnummer, veraltete 8-stellige Identifikationsnummer für deutsche Unternehmen, wurde u. a. zur Bildung der EAN genutzt, nach 1994 durch die ILN ersetzt.
HDxInterchange
BBS
Bundeseinheitliche Betriebsstellennummer, veraltete Identifikationsnummer für deutsche Unternehmen mit mehreren Standorten, Ergänzung zur BBN, nach 1994 durch die ILN ersetzt.
HDxInterchange
BDE
Betriebsdatenerfassung.
HDxDatalog
BIC
Bank Identifier Code, ein von der SWIFT vergebener, international standardisierter Code zur Identifikation von Kreditinstituten.
BS
Buchungsschlüssel.

ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWZ

CAB
Cabinet, ein komprimiertes Archivformat von Microsoft, meist für Installationsprogramme oder Patches genutzt.
CAD
Computer Aided Design, „rechnerunterstützte Konstruktion“.
COM
Communications, kurz für eine serielle Schnittstelle nach RS-232-Standard.
CSV
Comma-Separated Values, auch Character-Separated Values, ein einfaches tabellarisches Datenformat zum Datenaustausch, bei dem die Felder meist mit Komma, im deutschen Sprachraum oft mit Semikolon abgetrennt sind.
HDxInterchange

ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWZ

DATEV
Datenverarbeitung und Dienstleistung für den steuerberatenden Beruf, ein Dienstleister.
DB
Datenbank.
DCL
Data Control Language, deutsch Datensteuerungssprache, seltener auch Datenkontrollsprache oder Datenaufsichtssprache, die Teilmenge des SQL-Sprachumfangs, der für die Rechtevergabe und die Steuerung von Berechtigungen (GRANT, REVOKE) verantwortlich ist.
DDL
Data Definition Language, deutsch Datendefinitionssprache oder Datenbeschreibungssprache, die Teilmenge des SQL-Sprachumfangs, der für die Erstellung von Objekten verantwortlich ist (CREATE, ALTER, DROP), siehe auch DML.
DELFOR
Delivery Forecast, Lieferabruf, eine EDIFACT-Nachricht.
HDxInterchange
DELJIT
Delivery Just in Time, Feinabruf, eine EDIFACT-Nachricht.
HDxInterchange
DESADV
Despatch Advice Message, Lieferschein, eine EDIFACT-Nachricht.
HDxInterchange
DFÜ
Datenfernübertragung.
HDxInterchange
DL
Dienstleister.
DLL
Dynamic Link Library, eine dynamische Programmbibliothek (LIB) für Microsoft Windows.
DSV
Delimiter-Separated Values, ein einfaches tabellarisches Datenformat zum Datenaustausch, das weitestgehend identisch zu CSV ist, Sonderzeichen jedoch mit Backslash maskiert.
HDxInterchange
DML
Data Manipulation Language, deutsch Datenverarbeitungssprache, missverständlich auch Datenmanipulationssprache oder Datenbearbeitungssprache, die Teilmenge des SQL-Sprachumfangs, der für die Bearbeitung (INSERT, UPDATE, DELETE) und Abfrage von Daten (SELECT) verantwortlich ist, siehe auch DDL.
DQL
Data Query Language, deutsch Datenabfragesprache, selten verwendeter, unüblicher Begriff für die Teilmenge des SQL-Sprachumfangs, der für die Abfrage von Daten (SELECT) verantwortlich ist, eigentlich DML.
DTA oder DTAUS
Datenträgeraustauschverfahren.
HDxInterchange
DUNS
Data Universal Numbering System, eigentlich D-U-N-S, eine international als Standard anerkannte Identifikationsnummer für Unternehmen, in Deutschland vergeben durch die D&B Deutschland GmbH, siehe auch ILN.

ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWZ

EAN
European Article Number, eine weltweit genormte Produktkennzeichnung für Handelsartikel, Nachfolger des UPC, heute eigentlich IAN.
HDxInterchange
EAN-13
European Article Number, 13-stellig, seltener auch EAN-8, ein spezieller Typ von Strichcodes zur Kodierung der EAN.
HDxDatalog
EDI
Electronic Data Interchange, „elektronischer Datenaustausch“.
HDxInterchange
EDIFACT
Electronic Data Interchange For Administration, Commerce and Transport, ein internationaler, branchenübergreifender Datenübertragungsstandard.
HDxInterchange
EDIINT AS2
Electronic Data Interchange – Internet Integration – Applicability Statement 2, ein Protokoll zur verschlüsselten Datenübertragung mittels HTTP.
HDxInterchange
EDL
Externer Dienstleister.
HDxInterchange
EER
Equal Error Rate, ein Qualitätsmerkmal biometrischer Systeme, definiert als der Punkt, an dem Falschakzeptanzrate (FAR) und Falschrückweisungsrate (FRR) gleich groß sind.
HDxSpace
EFZ
Eingangsfortschrittszahl, Summe aller beim Kunden eingegangenen Lieferungen innerhalb des Geschäftsjahres des Kunden.
HDxEnterprise
EK
Einkauf.
EMV
Elektromagnetische Verträglichkeit, kurz für die europäische EMV-Richtlinie, die ein Maß für elektromagnetische Störungen bei elektrischen Geräten vorgibt. In Deutschland durch das Gesetz über die elektromagnetische Verträglichkeit von Geräten (EMVG) realisiert.
ENGDAT
Engineering Data Message, ein Industriestandard zum Austausch von CAD-Daten.
HDxInterchange
ENGPART
Engineering Partner Message, eine Ergänzung zum ENGDAT-Standard zum Austausch von Partnerstammdaten.
HDxInterchange
ERP
Enterprise Resource Planning, etwa „Unternehmens-Einsatzplanung“.
HDxEnterprise
ETI
Etikett.
HDxInterchange
EWU
Europäische Währungsunion.
EXE
Executable, ausführbare Datei.

ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWZ

FA
Fertigungsauftrag, auch Produktionsauftrag (PA).
HDxDatalog
FAR
Falschakzeptanzrate, auch false acceptance oder accept rate (selten acception rate oder acceptance ratio), ein Qualitätsmerkmal biometrischer Systeme.
HDxSpace
FIBU
Finanzbuchhaltung.
HDxEnterprise
FMR
False Match Rate, ein Qualitätsmerkmal biometrischer Systeme.
HDxSpace
FP
Fingerprint, „Fingerabdruck“.
HDxSpace
FRR
Falschrückweisungsrate, auch false rejection rate (selten ratio), ein Qualitätsmerkmal biometrischer Systeme.
HDxSpace

ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWZ

GLN
Global Location Number, im deutschen Sprachraum meist Internationale Lokationsnummer (ILN).
HDxInterchange
GLT
Großladungsträger, fachsprachlich für u. a. nach DIN oder ODETTE genormte Behälter (z. B. Gitterbox-Paletten oder Faltbehälter) zur Lagerung und zum Transport von Teilen, Gegenstück zum Kleinladungsträger (KLT).
GTL
Global Transport Label, ein Standard für die Kennzeichnung von Waren in der Automobilindustrie, Nachfolger von OTL und VDA 4902.
HDxInterchange
GUID
Globally Unique Identifier, eine global eindeutige Identifikationsnummer (ID).

ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWZ

HD
Obwohl mit vielerlei Bedeutungen belegt (u. a. Hard Disk, High Definition oder High Density) steht die Abkürzung in unserem Unternehmen traditionell für „Herrmann Datensysteme“.
HDx
Allgemein für Softwareprodukte der Herrmann Datensysteme.
HDxSolutions
HTTP
Hypertext Transfer Protocol, das gängige Datenübertragungsprotokoll im World Wide Web (WWW).
HDxInterchange

ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWZ

IAN
International Article Number, im allgemeinen Sprachgebrauch EAN (veraltet).
HDxInterchange
IBAN
International Bank Account Number.
ID
Identifikator oder Identifikationsnummer, ein eindeutiges, künstliches Merkmal zur Identifizierung eines Objektes.
ILN
Internationale Lokationsnummer, deutsch für die Global Location Number (GLN), eine 13-stellige, weltweit gültige Identifikationsnummer für Unternehmen und Unternehmensteile. Nachfolger der BBN. In Deutschland vergeben durch die GS1 Germany (ehem. CCG). Siehe auch EAN.
HDxInterchange
IP
Internet Protocol, „Internetprotokoll“, ein gängiges Vermittlungsprotokoll in Computernetzwerken.
ISDN
Integrated Services Digital Network, ein Telekommunikationsstandard zur Datenübertragung.
HDxInterchange

ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWZ

JIT
Just in Time, siehe auch DELJIT.
HDxInterchange

ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWZ

KD
Kunde.
KLT
Kleinladungsträger, fachsprachlich für u. a. nach DIN oder VDA genormte Kunststoffbehälter zur Lagerung und zum Transport von Kleinteilen, Gegenstück zum Großladungsträger (GLT).
KZ
Kennzeichen.

ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWZ

LAB
Lieferabruf.
HDxInterchange
LCD
Liquid Crystal Display, Flüssigkristallbildschirm.
LED
Light Emitting Diode, Leuchtdiode.
LFZ
Lieferfortschrittszahl, Summe aller Lieferungen, die innerhalb des Geschäftsjahres des Kunden erfolgen.
HDxEnterprise
LIB
Library, allgemein für eine meist statische Programmbibliothek, siehe auch DLL.
LS
Lieferschein.

ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWZ

MDE
Maschinendatenerfassung.
HDxDatalog
MS
Microsoft.
MSDE
Microsoft SQL Server Desktop Engine, eine kleine, kostenlose nutzbare Variante des Microsoft SQL Servers, seit Version 2005 SQL Server Express Edition.
MS SQL
Microsoft Structured Query Language (auch MSSQL), meist kurz für den Microsoft SQL Server.
MTZ
Materialteuerungszuschlag.
HDxEnterprise
MwSt
Mehrwertsteuer, eigentlich veraltete, umgangssprachliche Bezeichnung für die Umsatzsteuer (USt).

ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWZ

NSC
Navision Solution Center.
HDxInterchange

ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWZ

ODETTE
Eine Organisation der Automobil- und Zuliefererindustrie. Die ausgeschriebene Bedeutung Organization for Data Exchange by Tele Transmission in Europe wird heute nicht mehr offiziell genutzt.
HDxInterchange
OFTP
Odette File Transfer Protocol, ein Datenübertragungsprotokoll gemäß VDA 4914/2.
HDxInterchange
OTL
Odette Transport Label, in Deutschland VDA 4902, ein Standard zur Kennzeichnung von Waren in der Automobilindustrie, zunehmend abgelöst durch GTL.
HDxInterchange

ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWZ

PA
Produktionsauftrag, auch Fertigungsauftrag (FA).
PDF
Portable Data File, ein spezieller Typ von 2D-Barcodes.
HDxDatalog
PDF
Portable Document Format, ein von Adobe entwickeltes Austauschformat für zu druckende Dokumente.
PIN
Persönliche Identifikationsnummer, ein numerisches Kennwort zur Authentifizierung einer Person, oft auch grammatikalisch falsch „PIN-Code“ oder „PIN-Nummer“.
HDxSpace
PLZ
Postleitzahl.
PPS
Produktionsplanungssystem oder allgemein Produktionsplanung und -steuerung.
HDxEnterprise
PUS
Pick-Up Sheet, ein Teil der Datenübertragung bei EDIFACT-Nachrichten.
HDxInterchange

ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWZ

QL
Query Language, allgemein für eine Abfragesprache, z. B. SQL.
QS
Qualitätssicherung.

ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWZ

RE
Rechnung.
Re
Reply, nach RFC 850 international standardisierte Kennzeichnung von Antworten bei E-Mails, oft auch falsch „AW“.
RFC
Request For Comments, eine Reihe technischer und organisatorischer Quasi-Standards zum Internet.
RFID
Radio Frequency Identification, etwa „Funkerkennung“.
HDxDatalog
HDxSpace
RS
Radio Sector (umgangssprachlich Recommended Standard) ein US-amerikanisches Standardisierungskommitee, heute Electronic Industries Alliance (EIA).
RSS
Reduced Space Symbology, ein spezieller Typ von Strichcodes.
HDxDatalog

ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWZ

SA
Speditionsauftrag.
SA
Systemadministrator, kurz Sysadmin, umgangssprachlich auch „Superadministrator“.
SQL
Structured Query Language, etwa „strukturierte Abfragesprache“, eine deklarative Programmiersprache für relationale Datenbanken, klassischerweise unterteilt in DCL, DDL und DML.
SFID
Start File Identifikation, in der Regel identisch mit dem ODETTE-Organisationscode (ODETTE-ID).
SSID
Start Session Identifikation, in der Regel identisch mit dem ODETTE-Organisationscode (ODETTE-ID).
HDxInterchange
SWIFT
Society for Worldwide Interbank Financial Telecommunication, eine internationale Genossenschaft der Geldinstitute, zuständig für die Vergabe der BIC.

ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWZ

TAN
Transaktionsnummer, ein Einmalpasswort als Ergänzung zur PIN, meist beim elektronischen Zahlungsverkehr.
TCP
Transmission Control Protocol, ein verbindungsorientiertes Datenübertragungs-Protokoll in Computernetzwerken.
TCP/IP
Transmission Control Protocol/Internet Protocol.
TSB
Technical Service Bulletin, englisch für Technische Service Information, ein standardisierter Informationsdienst in der Automobilindustrie.
HDxInterchange
TSL
Tagessammellieferschein.
TSV
Tab-Separated Values, selten Tabulator-Separated Values, ein einfaches tabellarisches Datenformat zum Datenaustausch, bei dem die Felder mit Tabulatorzeichen abgetrennt sind, siehe CSV.
HDxInterchange

ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWZ

UPC
Universal Product Code, eine genormte Produktkennzeichnung für Handelsartikel und ein spezieller Typ von Strichcodes, heute zunehmend durch EAN abgelöst.
HDxDatalog
USB
Universal Serial Bus, ein Bussystem.
USt
Umsatzsteuer, umgangssprachlich auch Mehrwertsteuer (MwSt).

ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWZ

VDA
Verband der Automobilindustrie, meist kurz für eine Reihe von Versandpapieren und Datenübertragungsstandards, u. a. VDA 4902 (Warenanhänger), 4905 (Lieferabrufe, JIT), 4906 (Rechnungen), 4907 (Zahlungsavise), 4912 (Warenbegleitscheine), 4913 (Lieferscheine) und 4915 (Feinabrufe, JIT). Heute teilweise durch EDIFACT abgelöst.
HDxInterchange
VHL
Very High Level, meist verkürzt für eine höhere Programmiersprache (Very High Level Language, VHLL).
VK
Verkauf.

ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWZ

WLAN
Wireless Local Area Network, „kabelloses lokales Netzwerk“.
WWS
Warenwirtschaftssystem.
HDxEnterprise

ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWZ

ZK
Zutrittskontrolle (im Sinne des Zutritts zu einem Raum) oder Zugangskontrolle (im Sinne des Zugangs zu Informationen).
HDxSpace
ZKS
Zutrittskontrollsystem oder Zugangskontrollsystem.
HDxSpace

Zurück zum Inhaltsverzeichnis unseres Lexikons